Seriöser Immobilienverkauf? Vorsicht vor Verkäuferportalen!

Mit der voranschreitenden Digitalisierung kommen auch Verkäuferportale immer mehr in Mode – für Autos, Kleidung, Gebrauchtwaren und eben auch für Immobilien. Beim Zurückgreifen auf diese Verkäuferportale ist allerdings Vorsicht geboten. Wieso? Das würden wir Ihnen in diesem Beitrag gerne näher bringen und Sie für das Thema sensibilisieren.

Wie läuft der Verkauf ab?

Der Ablauf ist in der Regel immer der Gleiche, völlig unabhängig vom Verkaufsportal. Zunächst werden globale Eckdaten Ihrer Immobilie abgefragt, gefolgt von persönlichen Kontaktdaten. Haben Sie diese Daten zur Verfügung gestellt, wird Ihnen das Versprechen gegeben, dass sich ein kompetenter Mitarbeiter umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen wird. Dieser Anruf hat in der Regel das Ergebnis, dass Ihnen ein in Ihrer unmittelbaren Umgebung agierender Immobilienmakler für den Verkauf Ihrer Immobilie empfohlen wird.

Huhu, wer spricht denn da?

Die große Frage ist bei diesem Vorgehen aber: Mit wem sprechen Sie? Sitzt am anderen Ende der Telefonleitung wirklich ein kompetenter Mitarbeiter, der über genügend Kenntnisse der Immobilienbranche verfügt, um Ihnen einen qualifizierten Makler für Ihren Immobilienverkauf zu empfehlen? Für Sie ist dies unmöglich festzustellen. Der ganze Ablauf ist bis zu diesem Punkt also für den Kunden nicht besonders transparent, was bei einem persönlichen Beratungsgespräch beim Immobilienmakler Ihres Vertrauens natürlich anders ist.

Aber die empfohlenen Makler sind doch sicherlich qualifiziert?

Wir möchten keinesfalls behaupten, dass durch Verkäuferportale vermittelte Immobilienmakler grundsätzlich schlechter qualifiziert sind. Allerdings möchten wir jeden Immobilienverkäufer auf etwas aufmerksam machen: Den Verkäuferportalen geht es in erster Linie um Profit.
Sie werden gelockt mit Aussagen / Versprechungen wie: 25.000€ bis zu 75.000€ mehr für Ihr Objekt zu bekommen. Der wirtschaftliche Aspekt steht in der Prioritätenhierarchie weitaus höher als die Kundenbetreuung. Es wird Ihnen also folglich nicht der Makler empfohlen, der über das beste Skillset für den Verkauf Ihrer Immobilie verfügt, sondern der Makler, der den höchsten Preis für den Kontakt im Hintergrund zahlt. Wirklich kundenorientiert wird diese Entscheidung nicht gefällt.

Mut zum kritischen Blick

Auch wenn Sie mit dem Verkauf von Immobilien keinerlei Erfahrungen haben – bleiben Sie kritisch. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und fragen Sie deutlich nach, wenn Ihnen etwas „spanisch" vorkommt. Der Verkauf Ihrer Immobilie ist eine persönliche Angelegenheit – und genauso sollte der Verkaufsprozess auch ablaufen.

Unsere Empfehlung

Fragen Sie Ihre Freunde, Familie oder Bekannte nach deren Erfahrungen. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht oder gehört.

Schauen Sie auch im Internet nach dem Auftritt der einzelnen Webseiten. Wie sind dort die Immobilien präsentiert, sind die Fotos profesionell gemacht? Wurden die Texte strukturiert und gut geschrieben?
Lesen Sie die Referenzen der anderen Kunden oder schauen Sie nach Mitgliedschaften in einem Immobilienverband. Das alles können Kriterien sein, die Ihnen die Entscheidung einfacher machen, wo Ihre Immobilie vermarktet werden soll.

Lassen Sie sich nicht von profitorientierten Portalen leiten, sondern verlassen Sie sich auf Ihr eigenes Urteilsvermögen.

 

Kontaktieren Sie uns!

 02822 915 66 90

 E-Mail

 

Ihre Ansprechpartnerin
Immobilienmaklerin Sigrid BisschopSigrid Bisschop

Immobilienmaklerin
Home Staging Professional

 

Unsere Veranstaltungen

VHS-Vortrag
"Meine Immobilie im Alter"

Donnerstag, 17.11.2022 
19:15 Uhr

Weitere Termine für unsere Vorträge und Info-Abende sowie Anmelde-Informationen finden Sie hier

 

 


instagram Profil von Sigrid Bisschop auf Linkedin YouTube

zertifiziert nach DIN EN 15733

 

News aus der Immobilienbranche